Porsche im Überblick

Porsche ist einer der erfolgreichsten Luxus-Sportwagenhersteller der Welt und gehört zu den profitabelsten Automobilherstellern (basierend auf den Verkaufszahlen 2021 im globalen Luxusautomobilsegment; Quelle: S&P Global, "S&P Global Mobility Light Vehicle Sales Forecast", April 2022). Porsche ist der Ansicht, dass die ikonische Marke ein Synonym für Design und technische Tradition, Leistung, modernen und nachhaltigen Luxus, Prestige, Innovation, technologische Leistung und Zuverlässigkeit ist.

Road to 20

Die Porsche-Mannschaft setzt sich auch in Zukunft hohe Ziele. 2023 hat das Unternehmen sein ehrgeiziges Programm „Road to 20“ gestartet. Mit diesem strebt Porsche langfristig eine operative Konzernumsatzrendite von mehr als 20 Prozent an. „Mit der Road to 20 machen wir Porsche noch resilienter und unsere Marke stärker denn je“, kündigt Lutz Meschke an. „Dafür stellen wir noch einmal alles auf den Prüfstand. Angefangen bei unserem Produktangebot über das Pricing bis hin zur Kostenstruktur. Wir wollen die Qualität der Deckungsbeiträge steigern und unsere Produkte noch attraktiver machen.“

Mission 2030

„Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen.“ Der Pionier Ferry Porsche hat mit diesem Anspruch den Weg vorgegeben. Vor mehr als 70 Jahren hat er den 356 gebaut und die Sportwagenmarke Porsche begründet. Seine Worte haben seitdem nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Im Gegenteil: Ferry Porsches Aussage beschreibt perfekt die aktuelle Mission, mit der das Unternehmen die Zukunft gestaltet.

Vision 2030

Die Vision des Unternehmens schreibt den Gedanken von Ferry Porsche fort: „Die Marke für Menschen, die ihren Träumen folgen.“ Das schließt die Mitarbeiter ausdrücklich ein. Vorstandsvorsitzender Oliver Blume sagt: „Porsche steht für Freiheit und Unabhängigkeit – und den inneren Antrieb, Ziele zu erreichen. Bis heute hat sich daran nichts geändert: Wir wollen die Lebensträume unserer Kunden erfüllen.“

Ziele 2030

Porsche hat seine Ziele entlang der vier Stakeholder-Dimensionen definiert: Kunden, Gesellschaft, Mitarbeiter und Investoren. Der Vision folgend hat das Unternehmen den Anspruch, in der Markenwahrnehmung ­weltweit auf Rang eins zu stehen und seine Kunden in besonderem Maße zu begeistern.

Dabei steht die Nachhaltigkeit noch stärker im Fokus. Porsche möchte als Unternehmen bis 2030 bilanziell CO₂-neutral sein – über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Seine Nachhaltigkeitsleistungen in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und verantwortungsvolle Unternehmensführung lässt der Sportwagenhersteller jährlich freiwillig durch die Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS ESG bewerten. Porsche hat sich selbst das Ziel gesetzt, bei diesem Rating als eines der führenden Unternehmen in der Auto­mobil­branche eingestuft zu werden.

Porsche stellt sich auch den finanziellen ­Herausforderungen der Transformation. Das Unternehmen investiert umfassend, ­unter anderem in Nachhaltigkeit, Innovation, Digitalisierung und Weiterbildung. Trotz ­dieses notwendigen Kraftakts hält Porsche am strategischen Ziel einer Umsatzrendite von mindestens 15 Prozent und einer Kapital­rendite von mindestens 21 Prozent fest.

Ausgewählte Finanzkennzahlen (31. Dezember 2023)

€ 40,5 Mrd.

Umsatzerlöse

18,0 %

Operative Umsatzrendite1

25,7 %

EBITDA Marge Automobile2

10,6 %

Netto-Cashflow Marge Automobile3

12,8 %

BEV-Anteil

1 Operative Umsatzrendite ist definiert als das Verhältnis des operativen Ergebnisses der Gruppe zu den Umsatzerlösen der Gruppe (Non-IFRS-Kennzahl)

2 EBITDA Marge Automobile ist definiert als das Verhältnis von EBITDA Automobile zu den Umsatzerlösen Automobile (Non-IFRS-Kennzahl)

3 Netto-Cashflow Marge Automobile ist definiert als das Verhältnis von Netto-Cashflow Automobile zu den Umsatzerlösen Automobile (Non-IFRS-Kennzahl)